Loading...

Erdrakete und Kernbohrung


Erdraketen-Rohrverlegung - Das "Bodenverdrängungsverfahren", das begeistert!

Mit einer Erdrakete können unterirdische Leitungen verlegt werden, ohne dass das Erdreich bzw. eine Straße dafür aufgegraben werden muss.

Die Erdrakete wird mit Luftdruck durch die Erde gedrückt und zieht dabei ein Rohr nach. Das Rohr wird dadurch einfach und günstig verlegt ohne Asphalt aufzuschneiden oder den Boden aufzugraben.

Wir verfügen über drei Erdraketen in verschiedenen Größen (180 mm, 130 mm, 95 mm). Damit sind wir bezüglich der Stärke der Rohre und der Beschaffenheit des Erdreichs flexibel und können dem Kundenwunsch bestmöglich entsprechen. Für ein Rohr mit Durchmesser 85 mm ist beispielsweise die Erdrakete GRU95 mm geeignet, bei einer Rohrstärke von 110 mm verwenden wir z.B. die Erdrakete GRU130 mm und bei einer Rohrstärke von etwa 150 mm die Erdrakete GRU180.

Die Kosten für das Einziehen von Rohren mittels Erdrakete werden meist pro Laufmeter verrechnet und richten sich auch nach der Länge der Rohrverlegung und der Beschaffenheit des Bodens. Daher ist bei geplanter Rohrverlegung mit Erdrakete die Besichtigung vor Ort sehr wichtig. Danach erstellen wir Ihnen gerne ein attraktives Angebot. Für Ihre Anfrage persönlich, per Telefon oder E-Mail sind wir jederzeit gerne da!

Wie funktioniert das nun genau mit der Erdrakete?

Schritt 1:
Erste Vorbereitungen

Zuerst gräbt man ein Abschuss- und 
ein Zielloch (z.B. auf der linken und der 
rechten Seite einer Straße) 
und richtet die Erdrakete in die 
richtige Richtung und das richtige 
Gefälle/die richtige Steigung aus.




Schritt 2:
Weitere Vorbereitungen

Man zieht die Rohre, die unter der 
Straße verlegt werden sollen, 
auf den Luftdruckschlauch auf. 

Dann schließt man das Nachziehseil 
und den Luftdruckschlauch mit 
der Erdrakete zusammen.




Schritt 3:
Los geht's!

Nun wird der Kompressor angestartet 
und der Luftdruck aufgedreht. 

Somit beginnt die Erdrakete mit einem 
Schlagen sich in das Erdreich vorzuarbeiten.

Der Boden wird beim Vortrieb der Rakete in das
umgebende Erdreich verdrängt und verdichtet.




Schritt 4:
Rohre aufspannen

Wenn die Erdrakete fast zur Gänze 
im Erdreich verschwunden ist, spannt 
man die Rohre hinten auf die Erdrakete 
und die Rohre werden von der Erdrakete 
nachgezogen und somit verlegt.




Schritt 5:
Ziel erreicht

Die Erdrakete kommt im Zielloch an der 
richtigen Stelle heraus und es ist beinahe geschafft. 

Jetzt noch alle Schläuche abschließen, 
die Erdrakete herausheben 
und ... die Rohre sind fertig verlegt - 

und das, ohne die Straße aufzugraben!





Kernbohrungen mit einem Kernbohrgerät

Mit unserem Kernbohrgerät als Aufsatz auf den Bagger können wir Bohrungen in verschiedenen Größen von 32 bis 250 mm durchführen. Durch die Montage auf den Bagger können wir schnell, ohne aufwendige Vorbereitungen, Schächte, Steine, Mauern etc. durchbohren um z.B. Leitungen in bestehende Schächte einzuleiten. Weiters ist es möglich, Natursteine für den Garten zu durchbohren um Wasserleitungen oder Beleuchtungsmittel zu installieren. Das Kernbohrgerät ist dabei immer am Baggerarm befestigt und muss nicht am Schacht direkt befestigt werden.




...

...

...

...

...

...